02Januar
2018

Happy New Year?

Frohes Neues meine Lieben?
Ich hoffe, ihr hattet alle einen guten Start ins neue Jahr!
Nachdem uns insgesamt 5 Voluteers vor und an Weihnachten verlassen haben, feierten wir Weihnachten ganz entspannt zu 12. in unserem neuen Volunteerapartment.?
Ja, das Volunteerapartment ist jetzt unser neues Zuhause. Ca. 5min Fußweg vom Kinderheim entfernt, hat eine Küche, zwei Bäder und 3 Schlafzimmer (4,4&6 Betten). Der Umzug vom alten Haus ins Apartment erfolgte schon am Freitag vor Weihnachten. Ich wohne jetzt im Sechsbettzimmer. Zu uns 4 Mädchenvaus dem alten Haus kamen noch Lucy (sie geht leider schon am Donnerstag...) und Mara (Leonies Schwester, die nur 3 Wochen zu Besuch da ist). Wir haben es uns hier richtig gemütlich gemacht und uns schnell eingelebt.? Jetzt haben wir sogar einen Garten, den wir auch mit nutzen können. Wäre da nicht noch ein Problem gewesen.... das Wasser und der Strom. Ab und zu haben wir hier kurzzeitigen Stromausfall und die ersten 10 Tage wurde von unserem Nachbar. der mit im Haus wohnt, von 4 Uhr nachmittags bis morgens das Wasser abgestellt.? Dann mussten wir draußen Wasser aus dem Brunnen pumpen und in Eimern rein tragen, damit man zumindest nachkippen kann, wenn man auf der Toilette war.? Jetzt wissen wir aber, wie man das Wasser wieder anstellen kann. Unseren Müll müssen wir einmal in der Woche zum Kinderheim bringen, damit aller Müll vom Haus aus gesammelt abgeholt werden kann. Hier in Nepal sind die Müllabfuhren nämlich private Organisationen und müssen bei der Abholung bar bezahlt werden. Kein Wunder, dass Nepal ein Müllproblem hat, wenn der Großteil der Bevölkerung kein Geld hat, um den Müll abholen zu lassen.?
Und jetzt wieder zurück zu Weihnachten: Wir haben Heiligabend Pizza und Pasta beim Italiener gegessen und saßen anschließend alle zusammen bei Kerzenlicht, Glühwein und Keksen in unserem Zimmer.? Haben die Weihnachtsgeschichte gelesen, Weihnachtsmusik gehört und unsere Wichtelgeschenke ausgepackt. Es war echt ein schöner Abend☺️
Am 25.12. hatten die Kinder dann frei und es wurde das Krippenspiel vorgespielt, Kekse verteilt und später noch gesungen und getanzt.??
Zwischen den Tagen hatten die Kids nochmal frei und schreiben jetzt seit dem 28.12. ihre Exams von dem dritten Block. Nepali, Mathe und Science haben meine Studyjungs schon hinter sich! Heute ist Computer dran und irgendwie habe ich das Gefühl, dass das Fach bei denen nicht so gut laufen wird...? ist aber auch verständlich, denn die Kinder hier haben, wenn sie Glück haben zumindest schonmal einen Computer gesehen, aber noch nie bedient, geschweige denn die Einzelteile kennen gelernt. Und in der Schule müssen sie jetzt fragen beantworten, wie: What is a CPU? What is a system Unit? What is a Motherboard? What is a Printer? Und so weiter und so weiter. Sie lernen theoretisch, wie man ein Wordprogramm bedient oder welche verschiedenen Input Bzw Output Devices es gibt. Naja vielleicht brauchen sie es ja irgendwann mal.?‍♀️
Unser Silvesterabend war ziemlich cool eigentlich, denn wir haben uns Nudeln mit Pesto gekocht und Lucas Marvin hat noch den Inhalt seines Weihnachtspäckchens (das am 29.12. ankam) zum Allgemeinverzehr bereit gestellt. Mir war schon um 11 ganz schlecht von den ganzen Marzipankartoffeln, die ich eine nach der anderen in mich rein geschaufelt hatte... aber dann ging es ja auch schon bald los nach Thamel.? Dort wollten wir eigentlich in irgendeinen Club und ein bisschen feiern, aber die Straßen, Bars und Clubs waren so voll, dass wir uns um kurz vor 0 verloren und in zwei getrennten Gruppen auf das neue Jahr anstießen. Ich war bei der Gruppe dabei, die draußen geblieben ist und gestaunt hat, wie viele Nepalesen in der Nacht unterwegs waren, obwohl für Nepal das neue Jahr ja erst im April beginnt.?
Für die ersten paar Wochen dieses Jahres ist noch ein 4 Tagesausflug in einen Nationalpark mit Anna geplant, die Kinder haben 10 Tage Ferien nach den Exams und dann geht’s am 14.01. für Leonie, Feli und mich schon für 4 Wochen nach Bardiya, ein kleines Dorf, wo wir Englischunterricht geben und hoffentlich das Dorfleben noch etwas besser kennen lernen können.? Da freue ich mich schon drauf!
Jetzt wünsche ich euch erstmal noch schöne erste Tage in 2018.
Bis bald?